LIEFER- UND GESCHäFTSBEDINGUNGEN

Rahmenbedingungen für alle Leistungen von vipnetzwerk.com vermarktungen-investments-projekte GmbH (i.F. vipnetzwerk) Recherche und Verkauf von Projektdaten, incl. aller dazugehörenden Informationen mit Angaben von Entscheideradressen.

1. Preise

Die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung vereinbarten Preise sind für mindestens 12 Monate bindend. Preisänderungen müssen mindestens 6 Wochen zuvor angekündigt werden.

2. Lieferung

Die Lieferverpflichtung ist in jedem Falle mit der Lieferung der Daten per E-Mail erfüllt. Von diesem Zeitpunkt an, geht die Gefahr an den Besteller über. Höhere Gewalt entbindet von der Lieferverpflichtung.

3. Versand und Ausführung

Der Versand der Dienstleistungen bzw. deren Ausführung erfolgt stets auf Rechnung und Gefahr des Bestellers.

4. Eigentumsvorbehalt

Die Dienstleistung bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von vipnetzwerk.

5. Bezugszeitraum, Kündigung

Der Bezugszeitraum beträgt jeweils 24 Monate (oder entspricht der jeweils vertragl. Vereinbarung) und verlängert sich um jeweils weitere 24 Monate, wenn nicht mindestens 6 Wochen zum Ablauf des Bezugszeitraums schriftlich gekündigt wird. Für Sonderkündigungsrechte gelten gleiche Fristen und Formen.

6. Gewährleistung

Gewährleistungsansprüche bestehen bei Mängeln der Informationsaufbereitung und -lieferung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Adressmaterials übernimmt Vipnetzwerk keine Gewährleistung, da die Adressen und Zusatzinformationen nicht nur von Vipnetzwerk direkt recherchiert werden, sondern auch von dritter und amtlicher Seite an vipnetzwerk übermittelt werden. Auch auf die Anzahl der Recherche aus einem bestimmten Gebiet übernimmt vipnetzwerk keine Gewähr. vipnetzwerk verpflichtet sich nach Treu und Glauben (BGB § 242), d.h. nach bestem Bestreben, alle erreichbaren Informationen auszuwerten und zur Verfügung zu stellen.

7. Anwendbares Recht, Erfüllungsortund Gerichtsstand.

  • (1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
  • (2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

8. Adressen

Bei reinem Adressengeschäft handelt es sich nicht um den Kauf bestimmter Adressbestände sondern lediglich um deren Vermietung. Deshalb dürfen die dem Kunden übermittelten Daten einmalig benutzt werden; Ausnahme ist eine gesonderte vertragliche Vereinbarung. Im Bereich "Projektdaten" kauft der Besteller die Informationen. Die Häufigkeit deren Benutzung ist dem Besteller freigestellt.

9. Weitergabe der Daten

Die Weitergabe der Daten an Drittunternehmen ist untersagt.

10. Datenschutz

vipnetzwerk ist berechtigt, Daten des Waren- und Zahlungsverkehrs mit den Daten des Bestellers zu speichern, zu verarbeiten und zu übermitteln.

11. Zahlung

Die Zahlung erfolgt gemäß Rechnungsstellung. Bei Verzögerung der Zahlung erhebt Vipnetzwerk eine Zuschlagsgebühr in Höhe von 1 % des ausstehenden Rechnungsbetrages pro Verzögerungstag und stellt diese im Folgemonat in Rechnung.

12. Salvatorische Klausel

Falls Teile der Liefer- und Geschäftsbedingungen unwirksam sind oder unwirksam werden, bleiben die übrigen Vereinbarungen wirksam.